Die häufigsten Papierformate im Büro

Alles über Büroeinrichtung und Druck

Die häufigsten Papierformate im Büro

Wetten, Sie besitzen an Ihrem Schreibtisch Papier in DIN A4. In fast jedem Büro gibt es das Papierformat A4, sei es als herkömmliches Druckpapier oder als Notizblock. Bei DIN A4 handelt es sich um eines der gängigsten Papierformate, das für den üblichen Schriftverkehr zum Einsatz kommt. Zusätzlich ist es das meistverwendete Format in Kopiergeräten und Druckern. Neben DIN A4 gibt es im Fachhandel wie bei Ofrex.ch selbsterklärend weitere Formate für Druck- und Kopierpapier. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, welches Papierformat in einem Büro auf keinen Fall fehlen sollte.

Was sind typische Papierformate?

Vorweg: Papierformate gibt es wie Sand an Meer, die Liste ist lang und das Thema wenig spannend. Des Weiteren werden viele Papiergrössen im Alltag nicht benötigt, demzufolge beschränke ich mich in diesem Beitrag auf die gängigen A-Formate und lasse die B- und C-Reihe aussen vor.

In der sogenannten A-Reihe gibt es insgesamt 10 Papiergrössen die von A0 bis A10 reichen. Jedes Format können Sie für unterschiedliche Verwendungszwecke nutzen, es gelten keine Regeln für Ihre Projekte. Sie haben freie Hand und brauchen sich dementsprechend nicht an eine spezielle Papiergrösse binden. Trotz allem gibt es klassische Gebräuche wie die Postkartengrösse A6 oder der herkömmliche Brief auf A4. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nicht experimentieren dürfen, das Endergebnis sollte zufriedenstellend sein.

Kurz und knapp; Papiergrössen von A0 bis A4

Das grösste Format der A-Reihe ist das Format A0 mit den Massen 841 x 1189 mm. Dieses grosse Papier wird vor allem in Werbefirmen und Copyshops genutzt, zusätzlich eignet sich das Papier für technische Zeichnungen oder Wandplakate. Mit den Massen 594 x 841 mm ist A1 das zweitgrösste Format der A-Reihe. Für auffällige Printwerbung auf Postern und Plakaten sowie für Zeichnungen in Architektenbüros wird DIN A1 oftmals verwendet.

Für zahlreiche Drucke und Poster sowie als Flipchart-Papier oder für grosse Wandkalender ist das Format A2 mit einer Grösse von 420 x 594 mm ideal. Die Papierformate A3 (Masse 297 x 420 mm) und A4 (Masse 210 x 297 mm) sind die gängigsten Papiergrössen in Büros, Copyshops, Werbestudios und Grafikunternehmen. Fast alle Drucker und Kopiergeräte sind auf Papier in DIN A3 und A4 eingestellt. Das Papierformat eignet sich für zahlreiche Zwecke – Poster, Plakate, Faltblätter, Briefe, Verträge, Werbung und viel mehr.

Kurz und knapp; Papiergrössen von A5 bis A8

Ein deutlich kleineres Format ist A5 mit den Massen 148 x 210 mm, das sich für den Druck von Büchern und Zeitschriften sowie für Notizblöcke eignet. Mit einem Mass von 105 x 148 mm ist das Format A6 die richtige Grösse für Gutscheine, Glückwunsch- oder Einladungskarten und Taschenkalender.

Und es geht noch kleiner: A7 (Masse 74 x 105 mm) oder A8 (Masse 52 x 74 mm). Während A7-Papier für Karten oder Flyer in Gebrauch ist, wird Papier im A8-Format in der Regel für Visitenkarten oder Kundenkarten genutzt.