Vorträge halten: So bleibt die Präsentation im Gedächtnis

Nicht jeder besitzt das Talent, offen und flüssig vor anderen Menschen zu sprechen oder einen Vortrag zu halten. In vielen Berufen kann es jedoch vorkommen, dass Sie ein Meeting mit Geschäftspartnern führen müssen. Oder eventuell wurden Sie ausgewählt, eine Präsentation vor Kollegen zu halten. In diesen Fällen gibt es viele verschiedene Hilfsmittel bei Ofrex, mit denen Sie Ihren Vortrag problemlos meistern können. Mit einer guten Vorbereitung bleiben Sie gleichzeitig bei den Teilnehmern positiv im Gedächtnis.

Räumlichkeiten für eine Präsentation

 

Egal ob bei Ihrem Vortrag wenige oder viele Teilnehmer eingeladen sind, Sie benötigen einen geeigneten Raum. Das Büro ist oftmals zu klein und bietet zu wenige Sitzmöglichkeiten. In einem Grossraumbüro sind Gespräche der Kollegen oder klingelnde Telefone für das Meeting störend. Demzufolge sollten Sie auf einen passenden Konferenzraum ausweichen. Die meisten Unternehmen besitzen eigene Räumlichkeiten für Meetings. Alternativ gibt es grosszügige Schulungsräume in Hotels oder Seminargebäuden, die Sie anmieten können, um ungestört eine Präsentation vorzutragen.

Büromaterialien für Meetings

 

Überlegen Sie sich im Vorfeld, wie Sie Ihre Präsentation wiedergeben wollen. Es empfiehlt sich mit Textbausteinen, Tabellen und Grafiken zu arbeiten, um den Inhalt locker zu gestalten. Damit alle Ihrem Vortrag folgen können, sollten Sie die Präsentation als Ausdruck in Farbe für jeden Teilnehmer auslegen. Nutzen Sie als Hilfsmittel einen Laptop, um Ihre Informationen auf einer grossen Leinwand übersichtlich zu präsentieren. Mit einem Lichtprojektor haben Sie ebenso die Möglichkeit, den Vortrag auf einer Leinwand wiederzugeben. Demzufolge können ebenso Teilnehmer aus letzter Reihe alles einsehen.

Karteikarten als Spickzettel

 

Die gute alte Karteikarte ist ein optimales Hilfsmittel. Während Sie in der Schulzeit mit den Kärtchen Vokabeln gelernt haben, sind Karteikarten ein guter Spickzettel für Präsentationen. Wenn Sie unsicher sind oder sich kurze Notizen machen wollen, dürfen Sie selbsterklärend einen Spickzettel benutzen. Wenn die Möglichkeit besteht, schnell auf Inhalte zurückzugreifen, fällt es oftmals leichter vor anderen Menschen zu sprechen. Karteikarten sind ebenso geeignet, um wertvollen Input der Teilnehmer des Meetings festzuhalten. Diese können später in die Auswertung der Präsentation mit einfliessen.

Diktiergerät oder Handyvideo

Üben Sie Ihre Präsentation nicht nur vor Familie und Freunden, die Ihnen als Zuhörer wertvolle Tipps mit an die Hand geben können. Nutzen Sie zusätzlich ein Diktiergerät als Hilfsmittel, um zu hören, was Sie sagen. Auf diese Weise erkennen Sie besser, wie Ihr Vortrag sich anhört. Zusätzlich können Sie die Übung Ihrer Präsentation als Handyvideo aufnehmen. Dementsprechend sehen Sie, wie Sie beim Abhalten des Vortrages rüberkommen und wie Ihre Gestik und Mimik wirkt. Und zu guter Letzt gilt: Übung macht den Meister. Wenn Sie mehrere Präsentationen gehalten haben, fällt es Ihnen zukünftig leichter, vor Arbeitskollegen, Führungspersonal oder Geschäftspartnern zu reden.